Am zweiten Februar-Wochenende trafen sich über 30 Freestyler aller Altersklassen aus NRW, Limburg, Rheinland-Pfalz und Baden Württemberg im Inselbad Stuttgart-Untertürkheim zum ersten Wettkampf 2019, dem offenen BW Indoor-Freestyle Wettkampf.  Mit dabei 5 Kanuten aus Limburg. Bereits am Freitagabend wurde es auf der Wasserfläche eng, als alle noch möglichst ihren Tricks den letzten Feinschliff geben wollten.

Nach einem Vielseitigkeitswettkampf mit gemischten Teams begannen die eigentlichen Wettkämpfe mit dem „Loop-Contest“. Hier galt es jeweils im „Head to Head“-Vergleich höhere Loops als der direkte Kontrahent im flachen Wasser zu zaubern. Hier holte sich souverän Fabian Lenz den Sieg.

Fabian loopt am höchsten

 

Nach der Mittagspause eröffneten die Ü40-Masters den Wettkampf-Reigen. Hier startete aus Limburg  Holger Lenz Leider gelangen ihm die Cartwheels nicht ganz so gut, aber mit dem dritten Platz war er dann hoch zufrieden.

In den verschiedenen Altersklassen kämpften dann auch die jüngsten um wertvolle Punkte. Dabei wurde die offizielle ICF Skala den altersgerecht angepasst. So gab es auch für Eskimorollen und Paddel-Helikopter Punkte. Selbst ein gekonnter Sprung mit Überschlag aus dem Boot zum Abschluss der "Kür" konnte noch wertvolle Punkte bringen.

Rückwärts-Loop von Philip

 

In den jüngeren Altersklassen U10, U12, U14 und U16 starten diesmal keine Limburger.

In der Altersklasse U18 Junioren konnten Joris Bruns und Philip Josef durch gekonnte Loops und Cartwheel-Kombinationen überzeugen und erreichten die Plätze 2 und 3.

Joris beim Cartwheel

 

Auch die Juniorinnen überzeugten durch hochkarätige Präsentationen. Hier startete Nora Schlegel vom KC Limburg. Leider gelang ihr der Loop nicht wie geplant, aber mit schönen Cartwheels und Felix erkämpfte sie sich Platz 3.

Eleganter Sprung von Nora

 

Bei den Männern schließlich waren dann gelinkte High-Score Moves wie Phonix Monkey, Tricky Whoos oder Lunar Orbits zu sehen. Die auf 90sec ausgedehnte Laufzeit brachte dann auch die erfahrenen Athleten aus der Puste. Hier erreichte Fabian Lenz Platz 3.

Insgesamt eine äußerst gelungene Veranstaltung, um sich im Winter auf die kommende Saison einzustimmen, aber auch um sich untereinander wieder zu treffen. Am Schluss bedankten sich die Teilnehmer bei Klaus Biebl und seinem Team, die die Organisation von Wettkampf, Unterkunft und Verpflegung perfekt organisiert hatten.


 

2016 | Joomla 3.5 Templates by kc-limburg.de.de